Thermotank Upcycling

WÄRMESPEICHER

MODELL „UPCYCLING“ – UMNUTZUNG EINES TANKS IN EINEN ENERGIESPEICHER

 

MIT DER UMNUTZUNG EINES TANKS IN EINEN WÄRMESPEICHER INVESTITIONSZUSCHÜSSE SICHERN, ENERGIE SPAREN UND DAS KLIMA SCHÜTZEN

Halt! Denken Sie nicht gleich ans Verschrotten! Bevor Sie den Tank stilllegen wollen, prüfen Sie, ob er nicht als Wärmepufferspeicher genutzt werden kann. Sie sparen Geld und schonen die Umwelt! Gerade Stahltanks haben häufig noch so eine sehr gute Qualität, dass man sie ohne Probleme noch über Jahrzehnte weiternutzen kann. Sie schaffen dadurch einen großen Wärmepufferspeicher und können gegenüber den normalen Speichern ein Vielfaches an Wärme speichern.
 
Thermotank-Wärmespeicher: Heizöltank-Upcycling
 

VORTEILE DER UMNUTZUNG EINES TANKS IN EINEN WÄRMESPEICHER:

– Nachhaltig – Upcycling – statt eines neuen Speichers den bestehenden soliden
Stahltank weiter nutzen
– Wärmeschichtung – Erprobtes Wärme-Einschichtungssystem mit beruhigtem
Zu- und Ablauf zur genauen Steuerung des Speichers

– Kosten sparen – die Investitionen sind viel geringer als bei einem herkömmlichen Speicher und oben drauf gibt es Investitionszuschüsse von 20 % bis zu 45 %!

– Energie sparen durch großen Speicher – Der Speicher ist nicht so schnell voll und kann viel länger genutzt werden

– Modular – kann an jeden Tank angepasst werden und einfach im Einbau

– Wenig Wärmeverluste – Isolierung Stahlwand innen und keine Störung der
Temperaturschichtung im Speicher

– Keine Korrosion – Innenliegende Vakuumisolierung verhindert Korrosion im Tank

– Einfach – Einfach anrufen! Unsere Partner und wir bieten an, bauen ein und stellen den benötigten Anschluss an das Wärmenetz im Haus her

FUNKTIONSWEISE DES WÄRMEPUFFERSPEICHERS:

In einen bestehenden Stahltank wird innen eine hochwirksame Isolierung (Prinzip ‘Thermoskanne’) eingebaut. Über ein Einschichtungssystem mit beruhigtem Zu- und Ablauf kann die Wärme in diesem patentierten Speicher über lange Zeit eingelagert werden und zielgerichtet entnommen werden.

Gerade für Solaranlagen, Feststoffbrennkessel, Abwärmenutzung und Kraftwärmekopplung ist dieser Speicher sehr gut zur Brauchwassererwärmung oder Heizungsunterstützung geeignet. Der Wärmeverlust ist so gering, dass auch 3 Monate nach Einlagerung kaum Energie verloren gegangen ist. Die Einsparung ist abhängig von den Gegebenheiten Vorort – überschlägig kann man normalerweise 500 Euro oder 2,9 t CO2 pro Jahr bei einem 1 MW Speicher einsparen.

Ablauf: einbauen und sparen – Einbau erfolgt kurzfristig über uns oder durch Sie

– Förderantrag (z.B. BEG-Förderung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (20 – 45 %) oder KfW-Förderung: Erneuerbare Energien – Premium für Speicher über 10 m³ – nicht für Ein- und Zweifamilienhäuser (Kredit mit
Tilgungszuschuß 250€ je m³)) stellen, Maßnahme nach Förderzusage beauftragen

– Bestehender Stahlöltank wird entleert und gereinigt

– Einbau einer maßgeschneiderten Isolierung in den Stahltank

– Einbau einer temperaturbeständigen (bis 90° C) Tankinnenhülle

– Einbau des neuen Domdeckels mit den variablen Zu- und Ableitungen

– Einbindung des drucklosen Wärmepufferspeichers in das bestehende Heizungssystem

Heißwasserhüllen

Zusammen mit einem Folienhersteller haben wir eine Folie entwickelt, die den Temperaturanforderungen bis 95°C gerecht wird. Bei Bedarf können wir auch Tankinnenhüllen liefern, die noch höhere Temperaturen aushalten.

Schließen
Tanks

Kundendaten